Gill – Street Fighter

Gill ist eine Videospielfigur aus der Street Fighter-Serie, die erstmals als Hauptgegner von Street Fighter III: New Generation auftritt. Er ist der Anführer der Secret Society, einer mysteriösen Organisation, die sich aus der Elite der Menschheit zusammensetzt, die seit Beginn der Geschichte die Weltereignisse aus den Schatten kontrolliert und versucht, eine apokalyptische Agenda zu erfüllen, um ihre eigene utopische Erlösung sicherzustellen.

Fans mussten lange auf Gill’s Rückkehr warten, bis Gill schließlich als spielbarer Charakter in Street Fighter V: Champion Edition zurückgekehrt ist.

Gills Biografie

Gill ist der Anführer einer mysteriösen kultähnlichen Organisation namens Secret Society, die seit über 2000 Jahren die Weltereignisse manipuliert und sich der Rettung der Menschheit und der Schaffung einer neuen Utopie widmet.

Die Secret Society hatte Urien und Gill in ihrer Jugend entführt und genetisch verbessert. Kraft und Geschwindigkeit wurden erhöht, damit er an einem intensiven Nahkampftrainingsprogramm teilnehmen konnte. Gill wurde der beste Schüler unter den Hunderten von Beteiligten und übertraf sogar seinen eigenen eifersüchtigen Bruder Urien.

Nach der Legende der Secret Society wurde die Seele des früheren Kaisers der Secret Society in Gills Körper reinkarniert. Daher wurde Gill im Alter von 22 Jahren zum Präsidenten der Secret Society ernannt. Urien wurde aufgrund seiner emotionalen Instabilität übersehen und unter Gill zum Vizepräsidenten ernannt. Später forderte Urien Gill für die Präsidentschaft der Secret Society heraus und es gelang ihm. Urien wurde dann der Präsident der Secret Society. Gill wurde jedoch nicht herabgestuft – tatsächlich wurde er aus dem Titel des Präsidenten befördert und wurde der neue Kaiser und Messias.

Charakterdesign

Gill original Street Fighter 3 Artwork

Gill’s Aussehen ist gekennzeichnet durch seinen halb roten und halb blauen muskulösen Körper und das lange blonde Haar. Er hat eine deutliche und absichtliche Ähnlichkeit mit einem griechischen Gott. In Übereinstimmung mit diesem Thema kämpft Gill bis auf einen weißen Tanga um seine Hüften völlig unbekleidet.

Ursprünglich sollte Gill schwarz und weiß gefärbt sein und Kräfte über Licht und Dunkelheit einsetzen. Es wurde später beschlossen, ihn rot und blau zu färben, um die grafische Kraft des Spiels besser zur Geltung zu bringen. Wenn Gill nach rechts blickend kämpft, sieht man die rote Seite und die blaue wenn er links blickend kämpft. Die Schwarz-Weiß-Palette wird als Sekundärfarbe verwendet. Außerdem wurde Gill mit einem Lendentuch entworfen, um so viel von seinen Rot- und Blautönen wie möglich zur Geltung zu bringen.

Das Sprite von Gill’s Sekretärin Kolin hat einen absichtlich asymmetrischen Haarschnitt, so dass sie wie Gill grafisch beeindruckend erscheint. Anstatt ein gespiegeltes Sprite einzublenden wenn sie sich in die Richtung dreht, sah man die asymmetrische Seite des Sprites.

In 3rd Strike wurde ein spezielles Leuchten programmiert, um sein Sprite ständig sowohl in positiver als auch in negativer Farbe wiederzugeben und die beeindruckende grafische Leistung des CPS-3-Boards zu demonstrieren. Er ist dann als „Omega Gill“ bekannt.

Im seinem Intro vor dem Kampf in New Generation und 2nd Impact trägt Gill eine lange graue Robe. In 3rd Strike trägt er einen hellbraunen und roten Kapuzenmantel mit einem langen blaugrünen Gewand und passenden braunen Sandalen.

In Street Fighter V trägt Gill während Kolins Charaktergeschichte nur einen weißen, robenartigen Umhang, wobei die linke Seite ärmellos ist. Dieses Outfit wurde später sein erstes alternatives Kostüm. Gill trägt in seiner eigenen Charaktergeschichte auch ein weißes Gewand.

Charakterkonzept Street Fighter Gill

Der Endboss der Street Fighter 3 Serie ist physisch den griechischen Göttern der Antike nachempfunden. Seine Persönlichkeit stammt aus verschiedenen jüdisch-christlichen Quellen. Gill’s Name könnte vom hebräischen Gilead stammen und „ewige Freude“ bedeuten.

Gill behauptet oft der Messias zu, der Retter der Menschheit zu sein. Damit ähnelt er Jesus von Nazareth. Aus dieser Perspektive kann Urien, sein eifersüchtiger Bruder, mit Judas Iscariot verglichen werden (Uriens Spitzname im japanischen Street Fighter III-Handbuch bezieht sich sogar auf Judas).

Gill’s Auferstehungstechnik kann auch auf der Auferstehung Jesu von den Toten beruhen. Die Haltung, die Gill während dieser Technik einnimmt, erinnert stark an das Bild Christi. Gill’s Seraphic Wing-Technik bezieht sich auf Seraphim, die sechsflügelige, höchste Engelsordnung im jüdischen und christlichen Glauben.

Wenn Gill den Seraphic Wing (Gif rechts) ausführt, nimmt er die sechsflügelige Engelsform an und „bietet“ Erlösung an. Im Abspann von Street Fighter III: 3rd Strike teilt er den Ozean und führt sein Volk in das verheißene Land. Ein mal mehr die Ähnlichkeit zu biblischen Propheten wie Moses.

In Street Fighter V basieren seine Outfits auf antiken griechischen Kleidungs- und Rüstungsstilen. Sein Originalkostüm aus Third Strike erinnert an die Nacktheit und Feier der männlichen Form des griechischen Wrestlings. Sein Kostüm im Story-Modus ist eine griechische Toga, während sein Kampfkostüm die Rüstung eines griechischen Hopliten oder spartanischen Kriegers ist.

Für Gills Charakterdesign könnte Frantisek Kupkas Prometheus als Vorbild gedient haben.

Sein langes blondes Haar erinnert an das Konzept des „Nordic Aryan Superman“ und an „Norse Gods angesichts von Ragnarok“. Seine Kräfte über Eis und Feuer bestätigen weiter die Inspiration aus der nordischen Mythologie. Bei beiden Mythen, wird angenommen, dass sie die Vorfahren des Aesir sind.

Alternativ kann sein Aussehen ihre Wurzeln in der griechischen Mythologie haben, da angenommen wird, dass Gill von Frantisek Kupkas Darstellung von Prometheus inspiriert wurde (Bild rechts), dem Titanen, der es wagte, Zeus zu trotzen, und der Menschheit seine Strafen ersparte, indem er ihnen das Wissen mitteilte vom Wohl der Nahrung und des Feuers.

Persönlichkeit

Gill wird als Kultführer dargestellt, der ein wohlwollender und mitfühlender Monarch über seine würdigen Untertanen werden würde. Gill ist weltlich, majestätisch, beeindruckend und charismatisch in seinen Bestrebungen. Er ist jedoch nicht ohne Mängel, hochmütig, arrogant, verächtlich, manipulativ und im schlimmsten Fall sogar geradezu drakonisch und elitär.

Sein Kult verwendet unmoralische Methoden wie Entführung, Zwang und DNA Manipulation, Gehirnwäsche und extreme Gewalt. Das alles kennen wir bereits von Shadaloo.

Nach seiner Darstellung in Street Fighter V zu urteilen, hat Gill ein gewisses Maß an Respekt vor seinen Gegnern und gibt einigen Kämpfern Ratschläge. Er hat auch Verachtung gegenüber anderen Bösewichten wie M. Bison, Kage, Balrog, F.A.N.G. und Urien gezeigt.

Kampfstil und Fähigkeiten

Gill’s Kampfstil scheint auf der antiken griechischen olympischen Disziplin Pankration zu beruhen. Er verfügt Kontrolle über die Elemente Feuer und Eis (Wasser). Dies spiegelt sich sowohl in seinem Aussehen als auch in einem ziemlich einzigartigen Gameplay wider. Das eindrucksvolle an Gill ist, dass das Element bestimmter Angriffe (z. B. Pyrokinese und Kryokinese) basierend auf seiner Blickrichtung ändert. Capcom wollte damals damit lediglich demonstrieren, wie leistungsfähig die Hardware des CPS-3-Boards ist. Entstanden ist ein epischer und noch nie dagewesener Kampfstil.

Gill’s ist sehr offensiv und er besitzt ein großes Arsenal an Luftabwehrangriffe. Im Gegensatz zu Urien hat Gill den Vorteil, dass er nicht seine Angriffe aufladen muss und somit wertvolle Zeit für Konterattacken verliert.

Als Endgegner ist er viel mächtiger als jeder andere Charakter in Street Fighter III (außer Shin Akuma). Er fügt schweren Schaden zu, betäubt (Stun) extrem viel und nimmt relativ wenig Schaden auf. Auch bei normalen Angriffen kann er Blockschaden verursachen. Das macht es ja so schwierig gegen ihn als Boss zu kämpfen. Ein perfekter Sieg ist nahezu unmöglich. Gills Schwächen sind, dass er keine langen Combo-Attacken in Third-Strike durchführen konnte.

Nur mit Twelve’s X.C.O.P.Y. kann man in der Arcade-Version von Street Fighter III: 3rd Strike einen ebenbürtigen Kampf gegen Gill führen. In Heimversionen von Street Fighter III kann Gill spielen, nachdem er mindestens einmal von jedem Kämpfer besiegt wurde.

In Street Fighter V: Champion Edition ist Gill als regulärer spielbarer Charakter deutlich abgeschwächt. Das war auch nötig um die Spielebalance zu wahren. Im Battle-Modus gibt es jedoch eine Variation von Gill namens Omega Gill, der ist genauso schwierig ist wie bei Street Fighter III.

Gill’s Auftritte in der Street Fighter Serie

Nach langer Zeit des Wartens wurde Gill wieder ein spielbarer Charakter in Street Fighter V: Champion Edition. Hier der dazugehörige Charaktertrailer:

Zuvor war er der Endboss der Street Fighter III Serie und hat so manche Arcade-Spieler das Fürchten gelehrt.

Cameo Auftritte

Capcom Fighting Evolution

Gills erster Cameo Auftritt war in M. Bison Abspann von Capcom Fighting Evolution, in der Bison gegen ihn kämpft und ihn besiegt. Als M. Bison und seine Anhänger jedoch im Shadaloo-Flugzeug abreisen, lässt sich Gill wieder auferstehen und sieht völlig unversehrt aus – siehe Video:

Fun Facts

  1. Wenn der Spieler in Street Fighter III mehrere Male hintereinander gegen Gill verliert und weitermacht, beginnt Gill zu lachen. Dies bedeutet, dass die Schwierigkeit verringert wurde.
  2. Trotz realistischer asymmetrischer Bewegungen sind Gill’s Lendenschurzfalten beim Drehen immer noch gespiegelt zu sehen. Seine Asymmetrie beruht darauf, dass seine Kräfte unterschiedlich.
  3. Gill ist der schwerste spielbare Charakter in der Street Fighter-Serie. Er ist sogar 90 Kilo schwerer als Abigail, der 265 kg wiegt, obwohl er deutlich kürzer ist, als der Final Fight-Charakter.
  4. Gill hat ein unbenutztes Sample in 3rd Strike; „Bezeuge mein ewiges Leben!“. Es ist möglich, dass es sich um das Sprachbeispiel handelt, das nach Aktivierung von Resurrection abgespielt wird.
  5. Scumocide, ein Boss aus Capcoms Science-Fiction-Spiel Captain Commando, hat die gleichen Kräfte und ein ähnliches Moveset wie Gill. Scumoside ähnelt jedoch eher einem Dämon.

Jetzt Street Fighter V bestellen und Gill spielen

Preise und Ausführungen bei Amazon ansehen

Gill Bildergallerie

Schreibe einen Kommentar